Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Smart Country News

06. Oktober 2022

Wettbewerb Digitale Orte im Land Brandenburg - Neue Formen des Arbeitens, Wirtschaftens und Lernens

Bild
Mobiles Arbeiten im Coconat Foto: Neuland21

Smart City auf dem Dorf? Mit dem Begriff „Digitaler Ort“ stellt das Wirtschaftsministerium Brandenburg eine neue Kategorie vor. Gemeint sind offene Orte, an denen digital gearbeitet, gewirtschaftet oder gelernt wird und die durch innovative Angebote in ihrer Region regionale Wertschöpfung erzielen. Damit können Coworking Spaces, Makerspaces und Fab Labs, digitale Bildungsangebote, Gründungszentren sowie kreativ- und tourismuswirtschaftliche Angebote gemeint sein. Ein Beispiel für einen solchen Innovationsort: Das Workation Retreat „Coconat“ (community and concentrated work in nature) im Hohen Fläming südwestlich von Berlin. Rund um den Coworking Space im alten Gutshaus sind Startups und Selbstständige Impulsgeber für Daseinsvorsorge und Regionalentwicklung, gründen den Makerspace „Cocolab“, errichten einen Campus für Mobilität im ländlichen Raum und Tiny Houses, leisten Netzwerkarbeit und generieren Geschäftsmodelle und Förderungen wie bspw. die Smart Village App (Digitale Dörfer entstehen mit der Smart Village App) und das Modellprojekt Smart Cities Bad Belzig und Wiesenburg (BMWSB).

Die wachsende Relevanz neu entstehender Digitaler Orte in allen Landkreisen und kreisfreien Städten des Landes Brandenburg würdigt das Brandenburger Wirtschaftsministerium mit einem Wettbewerb, um fünf Modellprojekte über zwei Jahre hinweg mit bis zu 200.000 EUR pro Projekt zu unterstützen (Zuwendung im Rahmen einer Projektförderung). Kooperationspartner und Dienstleister ist Neuland21, ein mittlerweile deutschlandweit bekannter Think & Do Tank für die Zukunft des ländlichen Raumes. Geschäftsführerin Silvia Hennig und ihre KollegInnen arbeiten in einer Vielzahl von Projekten an der nachhaltigen Gestaltung der Chancen durch Digitalisierung, sei es Mobilität, Nahversorgung, Arbeit oder gesellschaftliches Leben. Übrigens eine weitere brandenburgische Unternehmens-Erfolgsstory: Neuland21 hat seinen Sitz im Coconat und beschäftigt mittlerweile 15 Köpfe.

  • Programmslot auf der Brandenburg-Bühne hub27, Stand 411
    Dienstag, 18.10.2022
    13:00 - 13:30 Uhr
    Vorstellung der Studie und des Wettbewerbs „Digitale Orte in Brandenburg“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg und Neuland 21

Smart Country Brandenburg steht für eine intensive Vernetzung in der Region und über die Region hinaus. Ende 2018 wurde seitens der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) gemeinsam mit Fraunhofer IESE und dem Bitkom ein Dachformat "Smart Country Brandenburg" gegründet, um mit weiteren Partnern in der Hauptstadtregion Impulse zu setzen, Modellprojekte und Best-Practice voranzutreiben, deren Macherinnen und Macher zu vernetzen, Veranstaltungen und Messe- und Konferenzteilnahmen zu organisieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.
Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Smart Country Convention auf dem Laufenden.

Background image