Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Smart Country News

07. Oktober 2022

Souveräne Cloud für den öffentlichen Sektor

Bild
Jörg Scholz (Deutsche Telekom) und Guido Massfeller (Google Cloud)

Die strategischen Partner Google Cloud und T-Systems unterstützen Organisationen mit cloud-basierten Lösungen bei der digitalen Transformation von Anwendungen und Diensten.

Auch in diesem Jahr ist Google Cloud erneut als Advanced-Partner auf der Smart Country Convention vertreten. Welche besonderen Anforderungen werden im Umfeld des öffentlichen Sektors an Cloud-Infrastrukturen gestellt? Wie adressiert Google Cloud - gemeinsam mit T-Systems - diese Anforderungen bzw. was kann Google Cloud für die öffentliche Verwaltung leisten? Antworten auf diese Fragen geben Jörg Scholz, Vice President Public Sector, Deutsche Telekom und Guido Massfeller, Direktor Vertrieb öffentliche Auftraggeber bei Google Cloud.

Digitalisierung im Public Sector

Das Thema der digitalen Transformation ist spätestens seit Beginn der Pandemie allgegenwärtig. „Wer über digitale Transformation in Deutschland spricht, der muss automatisch auch die speziellen Bedürfnisse der deutschen Behörden zum Thema Souveränität berücksichtigen“, betont Guido Massfeller. Die öffentliche Verwaltung benötigt eine technisch, operativ und rechtlich souveräne Lösung, die den spezifischen nationalen Anforderungen im Rahmen der deutschen Cloud-Strategie entspricht. Und genau dies bietet Google Cloud zusammen mit dem Vertragspartner T-Systems für die öffentliche Hand. Das neue gemeinsame Modell von Google Cloud und T-Systems ist ein beispielloses Partnermodell mit Fokus auf Langfristigkeit und Stabilität, welchem auch ein agileres, schnelleres und flexibleres Liefer- und Leistungsmodell zugrunde liegt. T-Systems übernimmt die Rolle eines Treuhänders, der sicherstellt, dass Kunden die innovativen und hoch skalierenden Lösungen der Google Cloud nutzen können - und dabei die Souveränität nach europäischen und deutschen Bedingungen gewährleistet ist. So werden z.B. Supportanfragen über T-Systems abgewickelt, Identitäten und Schlüssel der Kunden verwaltet, sowie sichergestellt, dass deren Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden. Zudem können auf Basis der T-Systems Partnerschaft unterschiedliche Ebenen operationeller Souveränität gewährleistet werden, welche auch semi- bzw. vollständig Dis-Connected Ansätze unterstützen, bei denen Google Cloud selbst nur stark eingeschränkt oder gar keinen Zugriff auf die Plattform hat.

Kunden aus dem öffentlichen Sektor, die sich für die souveräne Lösung von T-Systems und Google Cloud entscheiden, können gleichzeitig einen weiteren wichtigen Aspekt adressieren: Erreichung der Nachhaltigkeitsziele. Google ist bereits heute klimaneutral, hat aber ein höheres Ziel: “Wir wollen unsere globale Infrastruktur bis spätestens 2030 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche mit sauberer Energie betreiben. Das heißt auch für unsere Cloud-Kunden, dass sie eine der grünsten Clouds nutzen.“, so Massfeller.

Warum also eine souveräne Cloud-Lösung?

Laut Scholz gibt es hier einige zentrale Kernanforderungen an eine potentielle Cloud-Infrastruktur deutscher Behörden, die es zu adressieren gilt. Zum einen wäre das natürlich die diskutierte Souveränität, die spezielle Fragestellungen im Kontext des Datenmanagements sowie operationeller und Software-Lösungs-Aspekte stellt und diese mit klaren Governance-Anforderungen verknüpft. Zum anderen müssen Cloud-Infrastrukturen aber auch Stabilität und Betriebssicherheit gewährleisten und einen extrem hohen Schutz gegen unberechtigten Zugriff bzw. externen Gefahren wie z.B. Cyberkriminalität bieten. Darüber hinaus ist der Prozess hin zur effizienten Nutzung einer Cloud-Infrastruktur nicht mit der projektbezogenen Implementierung bzw.Transformation einzelner Anwendungen beendet, sondern erfordert vielmehr eine Verankerung in Strategie, Strukturen und Prozessen der entsprechenden Organisationen.

Die T-Systems Sovereign Cloud, powered by Google Cloud bietet Lösungen bzw. Hilfestellungen für alle der genannten Bereiche. Mit den eingangs geschilderten Sovereign Control Mechanismen, den in weiten Teilen auf Open Source Technologien basierenden und somit ein hohes Grad an Portabilität und Interoperabilität bietenden Infrastruktur-Diensten oder die nachweislich bestens gegen Gefahren aus dem Internet gewappnete Google Cloud im Allgemeinen - kombiniert mit durch T-Systems und Google einbringbaren “Best Practices”, flexiblen Werkzeugen sowie Hilfestellungen bei der Konzeption von Cloud Projekten, sind Kunden aus dem Public Sector hier bestens aufgestellt um den Weg in die Cloud erfolgreich beschreiten zu können.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.
Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Smart Country Convention auf dem Laufenden.

Background image