Seiteninhalt

Zur Übersicht

Smart Country Startup Award geht in die dritte Runde

Smart Country Startup Award geht in die dritte Runde

Noch bis zum 18. September 2020 haben Startups mit innovativen Lösungen für den Public Sector die Möglichkeit, sich in den Kategorien Smart City und E-Government zu bewerben.
Insgesamt sechs Finalisten werden auf der Smart Country Convention am 27. und 28. Oktober 2020 pitchen. Es winkt ein Preisgeld von 5.000 Euro pro Kategorie und eine kostenlose GetStarted-Mitgliedschaft im Digitalverband Bitkom. Die Teilnehmer der Smart Country Convention entscheiden dann in einer Online-Abstimmung, welches Konzept sie am meisten überzeugt hat.

Die Corona-Krise hat an vielen Stellen gezeigt, wo es noch an digitalen Angeboten der Verwaltung für die Bürger fehlt und wo Ämter und Behörden noch zu sehr auf analoge Prozesse setzen. Zugleich bieten digitale Technologien wie Künstliche Intelligenz oder Blockchain viele Chancen, das Leben in Städten und Dörfern umweltfreundlicher, effizienter und angenehmer zu gestalten. Vor allem in Startups gibt es dazu nicht nur viele Ideen, sondern auch einsatzfähige Produkte. Die innovativsten Lösungen werden wir daher auch im Krisenjahr auszeichnen. „Startups haben häufig längst nicht nur eine Idee, sondern fertige Lösungen für E-Government und die Smart City“, sagt Jenny Boldt, Leiterin Startups beim Digitalverband Bitkom. „Mit dem Smart Country Startup Award bringen wir Startups und Vertreter der Verwaltungen und Behörden von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden zusammen.“

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Smart Country Convention auf dem Laufenden.

Sichern Sie sich jetzt Ihr SCCON Ticket!

Mit nur wenigen Klicks sind Sie dabei!