Seiteninhalt

Zur Übersicht

Partner-Highlights: Bechtle AG – Den kulturellen Wandel orchestrieren

Partner-Highlights: Bechtle AG – Den kulturellen Wandel orchestrieren

Die Konzernzentrale der Bechtle AG am Bechtle Platz 1 in Neckarsulm

Initiativen wie das Onlinezugangsgesetz, das E-Government-Gesetz, die Gründung der FITKO, der DigitalPakt Schule oder die IT-Professionalisierung und Konsolidierung verändern den öffentlichen Sektor in den nächsten Jahren nachhaltig. Im optimalen Fall setzt die Digitalisierung aber nicht nur legislative Anforderungen um, sondern ist reproduzierbar und entwickelt sich ständig weiter. „Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen sollen Verwaltungsdienstleistungen zukünftig schneller, effizienter und nutzerfreundlicher beziehen können. Es warten vielfältige Herausforderungen, die nur realisierbar sind, wenn Services und deren Erbringung möglichst effizient gebündelt und digital erbracht werden. Kritischer Erfolgsfaktor ist dabei die föderale Zusammenarbeit aller Beteiligten, die Services und Modelle gemeinsam entwickeln und nutzen“, ist Gerhard Marz, Bereichsvorstand Public Sector, Bechtle AG, überzeugt.

In diesem Prozess braucht es verlässliche Digitalisierungspartner mit viel Erfahrung rund um Strategie, Zielsetzung, Organisation, Prozesse, Anwendungen und IT-Infrastrukturen. Bechtle begleitet die digitale Transformation öffentlicher Auftraggeber seit vielen Jahren und unterstützt sie bei der Umsetzung bürgernaher und zukunftsfähiger IT-Architekturen mit konkreten Lösungen. Das IT-Unternehmen ist gleichermaßen Berater wie Innovations- und Technologiepartner, kennt Methoden für den Unterricht der Zukunft und meistert Herausforderungen im Beschaffungsprozess. „Verwaltungen können durch den Einsatz von Methoden wie FIM und mit Unterstützung kompetenter Technologiepartner ihre Prozesse modernisieren und zukunftssicher gestalten. Über allen Maßnahmen sollte der Anspruch stehen, manuelle betriebliche Vorgänge in digitale Prozesse umzuwandeln. Eine schlichte Elektronifizierung oder technologische Modernisierung bestehender Verfahren ist hier nicht ausreichend. Der Wandel, weg vom klassischen Verwaltungsakt hin zu prozessualem Denken, muss mit strategischem Changemanagement begleitet werden. Dann können viele Dinge entstehen, die die Verwaltung agil, smart und zukunftsstark vorwärtsbringen“, sagt Steven Handgrätinger, Leiter Public Sector, Bechtle AG.  

Über allen Maßnahmen steht der Anspruch, Mehrwerte für alle Beteiligten zu schaffen – strategisch und konzeptionell. Das IT-Unternehmen denkt hier als Berater das gesamte Umfeld der Leistungserbringung der öffentlichen Verwaltung weiter, integriert Produkte von Partnerunternehmen sinnvoll zu einer Lösung für unterschiedliche Szenarien und erarbeitet mit den Kunden den optimalen Ablauf eines Verwaltungsprozesses. Steven Handgrätinger: „Auch wenn wir dabei das Rad nicht neu erfinden, sind wir dennoch überaus motiviert, die Integration einzelner hochqualitativer Produkte zu einer ganzheitlichen Lösung zielführend zu orchestrieren.“

Die Bestrebungen von Politik und Verwaltung, näher an standardisierten Prozessen zu arbeiten, hat das IT-Unternehmen jedenfalls längst verinnerlicht – festgehalten in der Bechtle Vision 2030: „Der Erfolg unserer Kunden ist unser Ziel. Wir kennen und verstehen unsere Kunden und bieten ihnen zukunftsorientierte Informationstechnologien, die erfolgsentscheidend sind.“  Mehr unter: bechtle.com/ueber-bechtle/public-sector

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Smart Country Convention auf dem Laufenden.

Sichern Sie sich jetzt Ihr SCCON Ticket!

Mit nur wenigen Klicks sind Sie dabei!