Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Smart Country News

18. Oktober 2022

Smart Country Brandenburg: Die Bedeutung von Bahnhöfen und Mobilität im ländlichen Raum

Zu einem Get-Together und lockeren Talk treffen sich Akteure der Deutschen Bahn, des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg und aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark, um exemplarisch über die Bedeutung von Bahnhöfen und Mobilität im ländlichen Raum zu sprechen. Brandenburgweit hauchen Eigentümerinnen und Eigentümer den ehemaligen Bahnhofsempfangsgebäuden neues Leben ein. So entstehen z.B. von Bad Belzig/Wiesenburg über Werder, Wittenberge, Fürstenberg, Werneuchen bis nach Herzberg sowie Doberlug-Kirchhain innovative Bahnhofsprojekte. Ein ganzheitlicher Ansatz, d.h. die Betrachtung von Bahnhofsgebäude, -umfeld und Verkehrsstation, ist Grundvoraussetzung für die perspektivische Entwicklung der Bahnhöfe. Nur so kann die Aufenthaltsqualität verbessert, Zugänge gesichert, Fahrgastinformationen (z.B. Projekt Safira) neugedacht und Intermodalität gewährleistet werden. Bike+Ride-Angebote und digitale Fahrradverleihservices entstehen u.a. in der Zusammenarbeit mit dem Startup-Hub DB mindbox.

Smart Village Mobilitätscampus

In Bad Belzig OT Klein-Glien wird ein Mobilitätscampus entstehen, realisiert über den Verein Smart Village, gefördert u.a. durch das Programm „Zusammenhalt in kleinen Gemeinden und Ortsteilen für eine zukunftsorientierte Regionalentwicklung“, das von der Brandenburger Staatskanzlei aufgelegt wurde. Mobilität ist auch ein Thema in vielen Landratsämtern, darunter Potsdam-Mittelmark, u.a. im Modelvorhaben "Smarte.Land.Region Potsdam-Mittelmark". Der Landkreis ist eine von sieben Modellregionen für smarte Lösungen im ländlichen Raum in Deutschland, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur Entwicklung und Umsetzung digitaler Lösungen der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum. Er ist auch Gewinner des Förderaufrufes "Innovative Modellprojekte" des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung und entwickelt nun darüber Mobilstationen für Stadt und Land für die kreisangehörigen Kommunen.

  • Programmslot auf der Brandenburg-Bühne hub27, Stand 411
    Mittwoch, 19.10.2022
    13:30 - 14:30 Uhr
    Get-Together und Talk „Über die Bedeutung von Bahnhöfen und Mobilität im ländlichen Raum“ mit Sandra Leue (Mobilitätsmanagerin des Landkreises Potsdam-Mittelmark), Janosch Dietrich (Smart Village Mobilitätscampus), Sebastian Sooth (DB mindbox & einfachradeln), Katrin Grubert (DB Station & Service), Nina Janssen, Manja Müller und Mattias Romberg (VBB-Kompetenzstelle Bahnhof), Alexander Pilz und Kai Dahme (VBB Fahrgastinfo & Planung), Felix Hartenstein (Zukunftsschusterei Bad Belzig/Wiesenburg) sowie weiteren Köpfen.

Smart Country Brandenburg steht für eine intensive Vernetzung in der Region und über die Region hinaus. Ende 2018 wurde seitens der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) gemeinsam mit Fraunhofer IESE und dem Bitkom ein Dachformat "Smart Country Brandenburg" gegründet, um mit weiteren Partnern in der Hauptstadtregion Impulse zu setzen, Modellprojekte und Best-Practice voranzutreiben, deren Macherinnen und Macher zu vernetzen, Veranstaltungen und Messe- und Konferenzteilnahmen zu organisieren.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter.
Wir halten Sie mit allen Neuigkeiten zur Smart Country Convention auf dem Laufenden.

Background image