Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Speaker

Hans-Henning Lühr

Verwaltungswissenschaftler, Jurist und Staatsrat
Land Bremen

Hans-Henning Lühr absolvierte eine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst in der Landes- und Kommunalverwaltung in Niedersachsen und schloss als Dipl.-Verwaltungswirt ab.

Er erwarb die Hochschulreife über den Zweiten Bildungsweg und studierte, gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung, bis 1978 Rechtswissenschaften, Betriebswirtschaft und Geschichtswissenschaft an der Universität Bremen.

Nach Beendigung des juristischen Vorbereitungsdienstes wurde Hans-Henning Lühr 1979 Assessor. Er war nach Ausbildung und Studium in verschiedenen öffentlichen Verwaltungen tätig.

2003 erfolgte seine Berufung zum Staatsrat im Finanzressort als Stellvertreter von Senator Ulrich Nußbaum (Parteilos) und ab 2007 von Senatorin Karoline Linnert (Bündnis 90/Die Grünen). Er ist inzwischen der dienstälteste Finanzstaatssekretär/-rat in Deutschland.

Seine Aufgabenschwerpunkte: Finanzplanung, Haushalt, IT und eGovernment, Personal- und Verwaltungsmanagement für die Freie Hansestadt Bremen.

Mitgliedschaft in Gremien: u.a. stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates der gemeinsam von den Ländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Bremen betriebenen Anstalt des öffentlichen Rechts Dataport und Mitglied des Präsidiums der Vereinigung Kommunaler Arbeitgeber (VKA) sowie des Verwaltungsrates der KGSt.

Hans-Henning Lühr vertritt Bremen im IT-Planungsrat des Bundes und der Länder.

Im November 2017 wurde ihm der Award "eGovernment CIO des Jahres 2017" verliehen.

 

www.finanzen.bremen.de

Informationen zur Person

Hans-Henning Lühr
Verwaltungswissenschaftler, Jurist und Staatsrat
Land Bremen

Bild

Veranstaltung

Dienstag, 20. November 2018, 16.00 - 17.30 Uhr
Workshop-Raum M6 (Workshop Area, Ebene 3)
Mittwoch, 21. November 2018, 11.45 - 12.00 Uhr
Main Stage (Expo Area, Halle B)
Mittwoch, 21. November 2018, 12.15 - 12.35 Uhr
Conference B (Halle A)
Mittwoch, 21. November 2018, 12.35 - 13.20 Uhr
Conference B (Halle A)