Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Smart Country News

Epson-Studie zu Nachhaltigkeit im Öffentlichen Sektor

19. November 2018

Epson-Studie zu Nachhaltigkeit im Öffentlichen Sektor

Laut der Studie tut insbesondere Bildungssektor bereits viel dafür, den Materialverbrauch beim Drucken zu senken. So wird beispielsweise der Papierverbrauch durch beidseitiges Bedrucken (Duplex) reduziert und Recyclingpapier verwendet. Durch energieeffiziente Informationstechnologien könnte die Menge an verschwendetem Papier jedoch noch weiter reduziert werden: zum Beispiel ein zentrales Druckmanagement wie Managed Print Services (MPS) oder sichere Steuerungsmethoden wie PullPrinting.

In den meisten Behörden ist es nach Ansicht der Studienautoren eher unwahrscheinlich, dass das oft versprochene papierlose Büro jemals Wirklichkeit wird, da es zu viele kritische Prozesse gibt, bei denen auf Papier nicht verzichtet werden kann. Allerdings können die beteiligten Ressourcen effizienter gesteuert werden, etwa den Einsatz energieeffizienter Drucker und Multifunktionsgeräte kombiniert mit verantwortungsvollen und sicheren Druckverfahren. Mit solchen Maßnahmen könnten Organisationen einerseits ihre wichtigsten Nachhaltigkeitsziele erreichen – den Energieverbrauch senken, unnötiges Drucken vermeiden und Abfall reduzieren – und zugleich die Kosten senken.

Während fast drei Viertel der Einrichtungen im Bildungssektor über eine Beauftragte oder einen Beauftragten für Nachhaltigkeitsfragen verfügen, ist es im öffentlichen Sektor aufgrund angespannter Haushalte eher unwahrscheinlich, dass hierfür dedizierte Ressourcen bereitgestellt werden können. Daher mangelt es in Behörden häufig an Fertigkeiten und einem grundlegenden Verständnis von den gesamten Auswirkungen, die das Drucken insbesondere auf den Energieverbrauch und die Verbrauchsmaterialien hat.

Dieser Herausforderung kann nicht zuletzt mit Unterstützung eines Lieferanten begegnet werden, der sich mit Nachhaltigkeit intensiv auseinandersetzt und hierfür energieeffiziente Produkte sowie Dienstleistungen anbietet, durch die der Kunde seine Druckinfrastruktur und -vorgänge lückenlos steuern kann. Auf diese Weise können nicht nur Einsparungen bei den direkten Kosten wie Energieverbrauch und Verbrauchsmaterialien erzielt werden, das Unternehmen profitiert auch von Verbesserungen bei Sicherheit, Druckzuverlässigkeit und Verwaltung.

Empfehlungen der Autoren:

  • Verbessern Sie die Energieeffizienz von IT-Geräten.
  • Verschaffen Sie sich ein präzises Bild von der aktuellen Situation in Bezug auf Nutzung und Kosten und machen Sie Energie- und Ressourcenverbrauch zu kaufentscheidenden Kriterien beim Austausch und der Beschaffung von Geräten.
  • Wenn Entscheidungen über Beschaffungen zu treffen sind, ist die nachhaltige Wirkung der IT-Ausrüstung über deren gesamten Lebenszyklus – Kauf, Betrieb, Wartung, Austausch, Entsorgung – zu berücksichtigen. Dies gilt insbesondere in der Druckumgebung mit ihrem hohen Verbrauch an Energie und Verbrauchsmaterialien.
  • Achten Sie darauf, dass jeder, der auf Nachhaltigkeit fokussiert ist, volle Unterstützung erhält, um sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit angehen zu können, einschließlich Verschwendung und sozialer Verantwortung von Unternehmen oder Organisationen sowie Kosteneinsparungen.
  • Holen Sie sich Rat von außen, wie beispielsweise von Lieferanten mit energieeffizienten Produkten und einer Strategie für die Bereitstellung einer nachhaltigen Agenda.
  • Wenn IT-Geräte aus Gründen der Zweckmäßigkeit in der Nähe der BenutzerCommunity platziert sind (z. B. Arbeitsgruppendrucker), stellen Sie sicher, dass die Nutzung überwacht, durch geeignete Maßnahmen in eine nachhaltige Richtung gelenkt und so letztendlich gesteuert werden kann.

Zur Studie

Das Forschungs- und Analyse-Unternehmen Quocirca interviewte im Auftrag von Epson 500 Senior IT und Geschäftsbereichsleiter, die für die Beschaffung von Druckgeräten bei den KMU und Großunternehmen in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien verantwortlich sind. Die gesamte Studie ist hier abrufbar.

Aussteller-Informationen zu Epson auf der Smart Country Convention